Heute habe ich -- hoffentlich -- erfreuliche Neuigkeiten für Sie: Museum.de bietet im Juni drei kostenlose Webinare an. Sie können bequem von Ihrem Schreibtisch aus teilnehmen, es dauert jeweils nur eine Stunde und kostet Sie nichts. Das erste der Webinare dreht sich um Social Media für Museen.

Museum.de

So, jetzt kommt der Haken: Ja, ich werde dieses Webinar halten. 😉 Da wir niemanden von dieser ersten Veranstaltung ausschließen wollten, werden wir wirklich am Anfang beginnen und ich werde darauf achten, (auch) Lösungen für kleines Geld vorzustellen. Eine Fortsetzung zu spezielleren Themen wäre, sofern entsprechendes Interesse besteht, denkbar. (Falls Sie gerade grübeln, was ein Webinar ist, bitte hier entlang.)

Am 23. Juni geht es zunächst um die Grundlagen:

  • Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit Sie in den sozialen Medien aktiv werden können? (Zustimmung der Vorgesetzten, Technisches,…)
  • Welche Personen sollten zum Team gehören bzw. wenigstens über diese Aktivitäten informiert sein?
  • Wie viel Zeit müssen Sie dafür einplanen?
  • Wo, also in welchen Netzwerken bzw. auf welchen Kanälen, sollten Sie anfangen?
  • Wie finden Sie heraus, welche Ansprache jeweils geeignet ist?
  • Welche Ziele können Sie erreichen?
  • Wie stellen Sie fest, ob Sie Ihre gesteckten Ziele erreichen?

Das Schöne an einem Webinar ist, dass es partizipativ ist. Wenn Sie teilnehmen, können Sie also auch Fragen stellen -- dafür werden wir im Anschluss an den Vortrag definitiv reichlich Zeit einplanen. So haben Sie die Möglichkeit, für Ihre Zwecke das Maximum herauszuholen.

Falls Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte unter diesem Link an. Vielleicht interessiert Sie auch mein Artikel in der Juni-Ausgabe des Magazins Museum.de -- „Zwischen Kür und Pflicht: Museen in den sozialen Medien“ -, den können Sie hier lesen.

 

Update 23.06.2015: Vielen Dank an alle Teilnehmer und Uwe Strauch von museum.de! Das Webinar wurde aufgezeichnet, Sie können es sich also gerne auf YouTube anschauen:

 

Natürlich sind auch die anderen beiden Webinare spannend, hier die Details:

  • Anlegen von Audioguides im Backend von museum.de
    Museen können im Backend von museum.de selbständig Audioguides anlegen. Die angelegten Audioguides gelangen über die App von museum.de auf die Smartphones Ihrer Besucher. Jeder Audioguide besteht aus vielen Tonspuren, die ihrerseits um Diashows ergänzt werden können. Das technische Procedere mit vorhandenen Tonspuren, Bildern und Texten wird in diesem Webinar vorgestellt.
    Termin: Mittwoch, 24.6.2015 um 11 Uhr.
    Moderator: Uwe Strauch, museum.de.
    Anmeldung: https://attendee.gotowebinar.com/register/3012392846667696385

 

  • Vorbereitungen zur Vertonung von Audiobeiträgen in Museen. Vom Konzept zum Hörtext
    Um zu einem für den Besucher interessanten Hörtext zu kommen, ist es ein weiter Weg. Wir führen Sie durch die einzelnen Schritte und beantworten Ihre Fragen zu den Bereichen der Texterarbeitung, der Umwandlung in einen Audiotext, der Sprachaufnahme und Erstellung bis zum fertigen Audiobeitrag.
    Termin: Donnerstag, 25.6.2015 um 11 Uhr.
    Moderator: Werner Becker, museum.de
    Anmeldung: https://attendee.gotowebinar.com/register/1115348260661303042

 

Tanja Neumann

Tanja Neumann

museums(t)raum