museums(t)raum

Die deutschen Museen und das Social Web

museums(t)raum - Die deutschen Museen und das Social Web

Tweetup: Jules Verne, die Globalisierung und der Ursprung der Museen für Kommunikation

Im Jahr 1872 trafen drei Männer Entscheidungen, die ihr Leben und ein Stück weit die Welt verändern sollten: Am 28. März begann Jules Verne das Manuskript zu „In 80 Tagen um die Welt“. Am 24. August ordnete Heinrich von Stephan die Gründung des Reichspostmuseums an. Am 2. Oktober brach Phileas Fogg zu seiner Reise um die Welt auf. Diese drei Ereignisse gaben den Anstoß zur Ausstellung „In 80 Dingen um die Welt. Der Jules-Verne-Code“, und von dort wird heute Abend getwittert.

"In 80 Dingen um die Welt" im Museum für Kommunikation Frankfurt

„In 80 Dingen um die Welt“ im Museum für Kommunikation Frankfurt

Weiterlesen

Das Städel lädt zum digitalen Flanieren – eine Preview

Am kommenden Sonntag, dem 15. März 2015, wird es exakt 200 Jahre her sein, dass Johann Friedrich Städel sein Testament verfasste und so den Grundstein für die Gründung des Städel legte. Das Museum feiert sein 200jähriges Jubiläum mit einem sehr abwechslungsreichen und spannenden Programm – am Sonntag auch mit einem Bürgerfest. Von 10 bis 20 Uhr wird der Eintritt frei sein, und dank der neuen Ausstellung zu Monet lohnt sich der Besuch gleich doppelt. Aber auch, wer nicht nach Frankfurt kommen kann, darf durch die Sammlung schlendern: Am Sonntag geht die Beta-Version der Digitalen Sammlung online. Ich durfte mich schon vorab dort umsehen. Begleiten Sie mich doch auf einem kleinen Rundgang!

Startseite_600

Startseite der Digitalen Sammlung. Screenshot: Tanja Neumann

 

Weiterlesen

Der vernetzte Besucher – Wie wird das Smartphone im Museum zur Bereicherung?

Vor einer Woche fand in Frankfurt die Tagung „Das Museum von Babel. Wissen und Wissensvermittlung in der digitalen Gesellschaft“ statt, und ich war mit einem Vortrag dabei. Da er vor Ort für hitzige Debatten sorgte, will ich das Thema gern hier noch einmal aufgreifen. Mein Titel war „Der vernetzte Besucher – Wie wird das Smartphone im Museum zur Bereicherung?“ Inspiriert wurde die Themenwahl durch meine regelmäßige Beobachtung, dass viele Museen, die man in sozialen Netzwerken anspricht, oft gar nicht, recht geringschätzig oder erst sehr viel später reagieren. Das ist schade, denn aus meiner Sicht verschwenden sie damit Chancen. (Es gibt aber auch eine steigende Zahl von Museen, die großartig reagieren!)

Der vernetzte Besucher

Weiterlesen

Das Museum von Babel und der vernetzte Besucher

Nächste Woche findet die Konferenz „Das Museum von Babel. Wissen und Wissensvermittlung in der digitalen Gesellschaft“ statt, und ich bin mit einem Vortrag dabei. Die Konferenz hat es sich zum Ziel gesetzt, die Möglichkeiten digitaler Methoden, Hilfsmittel und Medien vorzustellen und kritisch zu hinterfragen.

babel_bild_2

Pieter Brueghel the Elder (1526/1530–1569) [Public domain], via Wikimedia Commons, via Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum

Weiterlesen

Das Digitorial: Vorbereitet in die Ausstellung

In der Schirn Kunsthalle wird am 2. Oktober die Ausstellung „Helene Schjerfbeck“ eröffnet. Ein digitales Pilotprojekt in Sachen digitale Kulturvermittlung ist bereits gestartet: das Digitorial. Die responsive Website stellt Informationen, Bildmaterial und ein Tondokument zum Thema bereit. So soll es in Zukunft bei ausgewählten Ausstellungen in Schirn, Städel und Liebieghaus sein. (Das Städel wird seine Premiere Anfang 2015 haben.)

Digitorial_SC2

Screenshot: Der Anfang des Digitorials über Helene Schjerfbeck

Weiterlesen

Michael Stephens kommt nach Frankfurt

Michael Stephens, ein amerikanischer Bibliothekar und Speaker zur Bibliothek 2.0, kommt nach Deutschland. Eine Kooperation des Vereins Zukunftswerkstatt Kultur- und Wissensvermittlung e.V. mit der US-Botschaft Berlin ermöglichte diese Reise. Wer Michael Stephens‘ Vortrag zum Thema „Learning Everywhere: Transformative Libraries & Services“ hören möchte, hat schon in der kommenden Woche zu folgenden Terminen die Gelegenheit: Am 22.10. in Berlin, am 23. in Frankfurt, am 25. in Köln, am 26. in Hamburg. Näheres zu Örtlichkeiten, Zeiten und evtl. erforderlicher Anmeldung finden sich hier. Weiterlesen